Artikel Kommentare Karte

Zahlreiche Attraktionen und ein Abschied

157. Herbstvolksfest beginnt heute — Rock-Zelt ist zum letzten Mal dabei - 28.08.2015 10:00 Uhr

Nur etwas für Zeitgenossen mit starken Nerven ist die neue Fahrgeschäft-Attraktion Kick Down.

Nur etwas für Zeitgenossen mit starken Nerven ist die neue Fahrgeschäft-Attraktion Kick Down. © Michael Matejka


Volksfest-Königin zu sein, ist oft ein Knochenjob, bei dem ein repräsentativer Termin meist den nächsten jagt und es selbst im größten Stress heißt: Immer schön lächeln im Dirndl. Manchmal allerdings hat das königliche Amt von Gaudis Gnaden auch seine Vorteile: So zum Beispiel gestern, als Volksfestkönigin Carina Kremer bereits einen Tag vor der heutigen Eröffnung über das Festgelände flanieren durfte. Ein exklusiver Rundgang, bei dem Ihre Hoheit nicht nur ordentlich schlemmen durfte, sondern auch die neuen Fahrgeschäfte auf Herz und Nieren geprüft hat, die das Publikum heuer erwarten.

So zum Beispiel das Kick Down, ein rasantes Fahrvergnügen für Adrenalin-Junkies, das erstmals in Nürnberg gastiert: Wenn die auf einem hydraulischen Arm montierte Drehscheibe und die Sitze darauf sich erst einmal in die Höhe erheben und rotieren, sind starke Nerven gefragt. Lorenz Kalb, Chef des Schausteller-Verbands, verspricht jedenfalls Beschleunigungswerte, die jene eines Formel-1-Rennwagens oder eines abhebenden Space Shuttles übertreffen: „Da werden Sie mit 4 G in Ihre Sitze gepresst!“

Dass Fuzzy‘s Lachsalon auch hält, was der Name verspricht, davon überzeugten sich diese jungen Besucher bei einem vergnüglichen Testlauf.

Dass Fuzzy‘s Lachsalon auch hält, was der Name verspricht, davon überzeugten sich diese jungen Besucher bei einem vergnüglichen Testlauf. © Michael Matejka


Wer es doch etwas langsamer angehen will, kann sein Glück in einer der Belustigungsbuden versuchen, wo Rutschen, Spiegellabyrinthe und andere Herausforderungen zu meistern sind. Neben dem Tal der Könige, das nach mehreren Jahren Abwesenheit wieder auf dem Volksfest ist, locken mit Fuzzy’s Lachsalon und dem Chaos Airport gleich zwei neue Attraktionen in diesem Bereich. Beide versprechen gute Laune, wobei Letzterer nicht überall so gern gesehen werde wie in Nürnberg: In Berlin mit seinem Pannen-Flughafen, stichelt Kalb, könne man über Chaos und Airport nicht lachen.

Größer als in München

Neu ist heuer auch das Riesenrad, Sky Lounge Wheel, das nicht nur das größte seiner Art in ganz Europa sein soll, sondern — wichtiger noch — größer als sein Pendant auf dem Oktoberfest in München. Deutlich kleiner, aber ebenfalls rekordverdächtig ist die Jahrmarktorgel, die es beim Kinder-Sport-Karussell von Johannes Braun zu bestaunen gibt. Das 1907 hergestellte Musikinstrument von der Größe eines Bauwagens dürfte vor allem bei Besuchern älteren Jahrgangs nostalgische Gefühle wecken.

Nicht ganz so alt, aber immerhin schon fast seit drei Jahrzehnten immer wieder am Dutzendteich dabei ist der Disco-Express, der laut Betreiber Peter Roie „längst fest zum Volksfest gehört, wie das Riesenrad oder die Autoscooter“. Selbstverständlich locken die insgesamt 159 Betriebe nicht nur mit Fahrgeschäften, Schieß- und Losbuden oder ähnlichem Zeitvertreib. Bei 49 Imbiss- und Schankständen sowie 20 Süßwarenbuden kommt auch das leibliche Wohl nicht zu kurz.

Viel zu trinken und noch mehr Gaudi versprechen vor allem auch die insgesamt sieben Festzelte auf dem 100 000 Quadratmeter großen Fest-Areal. Darunter auch das Rockhouse-Zelt, das heuer (wie berichtet) zum letzten Mal auf dem Volksfest gastiert. Trübsal wird dort deshalb trotzdem nicht geblasen, verspricht Betreiber Hermann Murr. Im Gegenteil: Zum Finale lassen es die Rocker erst recht krachen. Zum Beispiel mit einem Box-Event am Samstag, 5. September, bei dem Athleten des FCN auf Kämpfer vom Boxclub Zürich treffen.

Bis zum Ende des Herbstvolksfestes, das von heute bis Sonntag, 13. September, läuft, stehen aber auch auf dem übrigen Gelände noch viele besondere Termine und Veranstaltungen ins Haus. So zum Beispiel die beliebten Großfeuerwerke, die neben dem heutigen Freitag auch am 4. September sowie am Abschlussabend den nächtlichen Himmel erhellen.

Neben der Ladies Night, bei der auf Damen und Männer in Frauenkleidern halbe Fahrpreise und Geschenke warten (Donnerstag, 10. September, 18 Uhr), dem Oldtimer-Treffen (Samstag, 12. September, 16 Uhr) oder dem 30. Internationalen Modell-Dampfschiff-Treffen auf dem Dutzendteich (Sa./So., 29./30. August, ganztägig) locken auch neue Events. Am Job- und Fun-Day (Freitag, 11. September, 14 bis 17 Uhr), bei dem Betriebe aus der Region Nachwuchs suchen, findet erstmals ein Azubi-Speed-Dating im Riesenrad (17 bis 18 Uhr) statt. Beim Motto-Abend am Donnerstag, 3. September, heißt es dagegen: Nürnberg grüßt die Goldene Stadt Prag.

Weitere Infos und Bilder auf www.nordbayern.de  

VOLKAN ALTUNORDU

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.